Verein "Gedenken im Würmtal"

Der Verein "Gedenken im Würmtal" wurde am 30. April 2007 in der Würmtal-Gemeinde Planegg in den Räumen der Jugendmusikschule Planegg-Krailling, deren Kinder an unseren Gedenkzügen aktiv teilnehmen, gegründet. Er konstituierte sich aus aktiven Mitgliedern der "Würmtaler Bürgerinitiative zur Erinnerung an den Todesmarsch von Dachau" von 1998 und aus Teilnehmern der von ihr organisierten Gedenkzüge. Er basiert also auf dem Engagement, den Initiativen und den Erfahrungen dieser Bürgerinnen und Bürger.

Die "Würmtaler Bürgerinitiative Gedenkzüge" entstand im Herbst 1997. . Am 1. Mai 1998 organisierte sie ihren ersten Gedenkzug durch die Würmtal-Gemeinden Gräfelfing, Planegg, Krailling und Gauting. Im Jahre 1999 organisierte sie mit gleichgesinnten in anderen Regionen neun Gedenkzüge zwischen Dachau und Waakirchen, Kaufering und Landsberg, Mühldorf und Ampfing. Seitdem organisierte sie in jedem Jahr an den historischen Tagen Ende April oder Anfang Mai Gedenkzüge zur Erinnerung an den "Todesmarsch von Dachau" am 29. April 2007, kurz nach der Gründung des Vereins, zum zehnten Mal.

Der Verein ist mittlerweile im Vereinsregister des Amtsgerichts München eingetragen. Das Münchner Finanzamt für Körperschaften hat seine Gemeinnützigkeit anerkannt. Unter dem Stichwort "Gründung" präsentieren wir unsere Satzung und das Gründungsprotokoll, unter den Stichworten "Vorstand" und "Mitglieder" die Organe des Vereins.

Die Mitglieder unserer bisherigen "Würmtaler Bürgerinitiative" und "Anderer Bürgerinitiativen", mit denen wir zusammenarbeiten, sind unter den Stichworten "Bürgerinitiative" und "Andere BI" aufgeführt.