29. April 2017: 20. Würmtaler Gedenkzug - Dank den Würmtaler Bürgern

20 Gedenkzüge in 20 Jahren: Dank den Würmtaler Bürgern. 

Samstag, 29. April 2017

Lochham Pasinger Str. 94 (Parkplatz MakroMarkt) 13.00 Uhr
Gräfelfing Mahnmal - Friedhof 13.30 Uhr
Planegg Mahnmal - Pasinger- / Germeringer Str. 14.45 Uhr
Krailling Mahnmal - Gautinger Straße 15.45 Uhr
Stockdorf Baierplatz (nur Vorbeimarsch) 16.45 Uhr
Gauting Mahnmal - Friedhof 17.15 Uhr
  Rathausplatz - Ende gegen 18.00 Uhr

Ein Pendelbus bringt Teilnehmer in diese Orte zurück.

Erinnerung an die Todesmärsche von Dachau 

Am 1. Mai 1998 begleiteten uns Würmtaler Bürger und Jugendliche auf unserem ersten Gedenkzug der Erinnerung entlang der Würm, auf der Strecke der Todesmärsche jüdischer KZ-Häftlinge. Sie wurden in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges in Richtung Alpen getrieben. 

Viele Würmtaler Bürger teilten mit uns dieses moralische Engagement. Im Jahre1999 schafften wir mit anderen Bürgerschaften 8 Gedenkzüge, von Dachau bis Waakirchen und Mittenwald, den Orten der Befreiung. So wurden entlang der Strecken der Todesmärsche und Todeszüge fünf weitere Mahnmale und neue Gedenkwerke geschaffen. 

Überlebende der Todesmärsche, ehemalige Opfer des Nazi-Regimes, vertrauen dem moralischen Verantwortungsgefühl Würmtaler Bürger, auch dem engagierten Interesse der Würmtaler Jugend. 

Männer wie Zwi Katz, Max Volpert, Chaim Melech und Uri Chanoch gingen mit uns gemeinsam über ihren Leidensweg entlang der Würm, bauten mit uns Brücken der Freundschaft und der Versöhnung. 

Gedenken im Würmtal e.V.