Fotos vom "Todesmarsch von Dachau"

  1. Die einzigen drei Fotos des eigentlichen "Todesmarsches von Dachau" hat der junge Bildhauer Benno Gantner vom Balkon seines elterlichen Hauses in Percha bei Starnberg aufgenommen. Es sind nicht mehr die dichten Marschkolonnen. Müdigkeit und der nasskalte Regen setzen den Häftlingen zu - nicht nur die brutalen Wächter.
  2. Unter den Häftlingen, die Gantner fotografierte, waren auch Frauen.
  3. Während Gantner diesen Häftlingszug für die Nachwelt dokumentierte, drohten ihm die Wächter.
  4. Was der Künstler Benno Gantner nicht fotografieren durfte, hat er auf die Leinwand gemalt.
  5. Bei anderen Fotos, die als Bilder über den "Todesmarsch von Dachau" ausgegeben werden, handelt es sich um Fotos, die südlich von Grünwald aufgenommen wurden. Die dort abgebildeten Häftlinge waren russische Zwangsarbeiter, die vom Dachauer Außenlager München-Riem entlang des Ostufers der Isar nach Süden getrieben wurden. Ihre Spuren verlieren sich vor Bad Tölz.
  6. Es gibt auch ein Foto aus Landsberg über einen Marsch von KZ-Häftlingen der Dachauer Außenlager des "Kommandos Kaufering" zum KZ Dachau oder zum KZ Allach.